Die Bundesregierung wirbt derzeit mit einer 25 Mio. Euro teuren Kampagne für die Impfung. Dabei machte sie sich schon mit David Haselhoff zum Narren. Dieser Tage wurde ein Video veröffentlicht, in dem ein Berliner Arzt auf Arabisch und Deutsch für die Impfung warb. Dass dieser auf Facebook Inhalte verbreitet, in denen er die Vertreibung der Juden aus dem Nahen Osten fordert oder Posts der islamistischen Terrororganisation Hamas teilt, schien der Bundesregierung nicht aufgefallen zu sein. Erst nach einem Hinweis wurde das Video gelöscht.

Nun stellt sich die Frage, was mit diesem Herrn passiert. Hat er die deutsche Staatsbürgerschaft? Wenn ja, ist er zugewandert und hat diese daraufhin erst erhalten? Wenn ja, wie kann ein antisemitischer Islamist die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten? Wird sie ihm nun entzogen und er abgeschoben? All diese Fragen sind von höchster Relevanz – und sind in keinem Medium zu finden. Solche Antisemiten und Islamisten haben in Deutschland nichts verloren!

Quelle